Aufmerksamkeit…Du kannst nicht gute Entscheidungen treffen, ohne zuzuhören

Wir leben in einer Zeit mit Smartphones, mit Nachrichten als Snack Content und schnellen Schnitten in Videos die, die Aufmerksamkeitsspanne von Menschen verkürzen. Das Handy liegt allzeit griffbereit neben einem auf dem Tisch. Ständige Verfügbarkeit bis hin zur Abhängigkeit von sozialen Medien erschweren es, sich für längere Zeit auf eine Sache zu konzentrieren. Das macht sich leider sogar bei Gesprächen mit anderen Menschen bemerkbar. Das ist nicht nur grob unhöflich, sondern kontraproduktiv. Wenn Du zuhören kannst, erfährst Du wichtige Dinge – über die Person mit der du sprichst und viel mehr.

Es gibt viele Dinge, die die Aufmerksamkeit vom eigentlichen Geschehen ablenken. Das ist ärgerlich, wenn es darum geht, eine bestimmte Aufgabe möglichst bald zu erledigen. Oder wenn die Qualität eine große Rolle spielt: Ohne die nötige Aufmerksamkeit schleichen sich zahlreiche Fehler ein und das Ergebnis bleibt hinter den Erwartungen zurück.

So steigerst Du deine Aufmerksamkeit

Hohe Aufmerksamkeit lässt sich nicht über einen endlosen Zeitraum aufrecht erhalten. Irgendwann schweifen die Gedanken ab, Du wirst unkonzentriert und bist geistig nicht mehr so wach. Das ist ganz normal, doch kannst Du einiges tun, um deine Aufmerksamkeit zu verbessern.

  • Achte auf ausreichend Schlaf
    Zu den wichtigsten Voraussetzungen für eine hohe Aufmerksamkeit gehört ausreichend Schlaf. Es ist eine große mentale Anstrengung, Aufmerksamkeit über einen längeren Zeitraum zu erhalten. Wenn Du müde bist, wirst Du bereits nach kurzer Zeit Schwierigkeiten bekommen und unaufmerksam sein.
  • Mach genügend Pausen
    Was Schlaf in der Nacht tut, erreichst Du tagsüber mit regelmäßigen Pausen.Du ladest deine Akku wieder auf, gönnst deinem Kopf ein wenig Ruhe von der ständigen Anstrengung und kannst auf andere Gedanken kommen. Schon eine kurze Pause kann dabei einen großen Unterschied machen. Im Anschluss kannst Du dich wieder mit voller Aufmerksamkeit einer Aufgabe widmen.
  • Ernähre dich ausgewogen
    Nahrung ist der Energielieferant für Ihren Körper und damit ein weiterer Baustein für deine Aufmerksamkeit. Wer sich gesund und ausgewogen ernährt, tut nicht nur seinem Körper und der Gesundheit einen Gefallen, sondern verbessert auch die Aufmerksamkeit. Gerade sogenanntes Brainfood wirkt sich positiv auf die Leistungsfähigkeit aus. Achte auch darauf, ausreichend Wasser zu trinken. Rund 1,5 Liter am Tag sollten es mindestens sein, damit die Aufmerksamkeit nicht leidet.
  • Eliminiere Ablenkungen
    Ablenkungen sind ein großer Feind der Aufmerksamkeit. Gerade warst du noch voll bei der Sache, plötzlich denkst Du über etwas ganz anderes nach und deine Wahrnehmung beschäftigt sich bereits mit einem anderen Thema. Um Aufmerksamkeit zu stärken und aufrecht zu erhalten, solltest Du daher mögliche Ablenkungen eliminieren. Schalte das Telefon auf stumm, schließe die Tür und bitte darum, nicht gestört zu werden.
  • Nutze Konzentrationsübungen
    Um die Konzentration langfristig zu verbessern, braucht es Training und Übung. Probiere verschiedene Konzentrationsübungen aus, die deine Aufmerksamkeit steigern können. Versuch beispielsweise, schwierige Wörter rückwärts zu buchstabieren oder zähle auf einer Zeitungsseite, wie oft der Buchstabe T vorkommt. Das erfordert große Aufmerksamkeit und trainiert die Fähigkeit.