Beziehungen pflegen: Was ist dafür wirklich wichtig?

Freundschaften, familiäre Bindungen, berufliche Kontakte oder auch jede andere Art von Bekanntschaft haben alle eine Gemeinsamkeit: Willst Du sie langfristig aufrecht erhalten, muss Du eine solche Beziehung pflegen. Mit regelmäßigem, aber halbherzigen Kontakt ist es dabei nicht getan. Vielmehr solltest Du dir für die Beziehungen, die dir wirklich wichtig sind, ausreichend Zeit nehmen. Wer das nicht tut, darf sich nicht wundern, wenn man Freunde langsam aber sicher aus den Augen verliert und auch die Intensität anderer Kontakte nachlässt. Aber worauf kommt es bei der Beziehungspflege eigentlich an und mit welchen Gesten und Verhaltensweisen kann man tatsächlich etwas für die Beziehung tun?

Wenn Du eine Beziehung pflegen willst, musst Du also zunächst einmal herausfinden, was der andere erwartet. Mit diesem Wissen kannst Du spezifisch auf jeden einzelnen eingehen und Beziehungspflege betreiben, die wirklich funktioniert und einen anhaltend positiven Eindruck machen wird. Hier sind ein paar Möglichkeiten mit denen Du eine Beziehung pflegen kannst:

  • Aufmerksamkeit
    Beziehungen haben immer auch etwas mit Respekt zu tun und den zeigen sie ganz besonders, wenn Du deinem Gegenüber deine ungeteilte Aufmerksamkeit zukommen lässt. Das klingt einfach? Gerade in der heutigen Zeit ist das aber alles andere als selbstverständlich. Ständig schaut man auf sein Smartphone, checkt E-Mails, postet noch schnell ein Foto, liest die aktuellen Nachrichten und schaut Sportergebnisse nach – all das, während man mit anderen am Tisch sitzt und sich unterhalten könnte. Volle Aufmerksamkeit ist daher ein einfacher, aber dennoch effektiver Weg, um eine Beziehung zu pflegen. Lege das Telefon weg, schalte den Fernseher aus und nutze die Gelegenheit, um dich wirklich mit dem anderen zu beschäftigen – und ihr oder ihm zuzuhören.
  • Bestätigung
    Es geht nicht darum, immer nur Ja und Amen zu sagen. Lege Hand aufs Herz sag, was dir am anderen gefällt, wofür Du ihn respektierest und was Du an ihm bewunderst. Gleichermaßen funktioniert es, wenn Du ihm Mut für eine anstehende Aufgabe machst oder eine getroffene Entscheidung bestätigst und erklärst, dass Du den Schritt nachvollziehen kannst. Solche Bestätigungen bleiben lange im Gedächtnis und stärken die Beziehung.
  • Gefallen
    Willst Du eine Beziehung pflegen, solltest Du nicht nur auf den eigenen Nutzen bedacht sein, sondern etwas uneigennütziges tun. Frag dich einfach: Was könnte der andere brauchen? Womit mache ich ihm eine Freude oder kann ich ihm vielleicht Arbeit abnehmen? Mit solchen kleinen Gefallen zeigst Du, dass dir etwas am anderen liegt und dass Du willst, dass es ihm gut geht.