Du möchtest mit deinem Business endlich erfolgreich sein? Doch was ist dazu notwendig? 

Die erfolgreichsten Menschen sind nicht immer die mit dem größten Talent oder den gefragtesten Kompetenzen. Auch nicht die mit den besten Kontakten und schon gar nicht die mit dem größten Startkapital. Glaubenssätze, Überzeugungen und Einstellungen sind maßgeblich für den Erfolg oder Misserfolg eines Menschen verantwortlich.Ein starker Wille allein reicht nicht aus, um erfolgreich zu sein. Er geht einher mit einer positiven Denkweise, einer inneren Haltung und somit dem Mindset!

Erfolg ist so ein großes, gewichtiges Wort. Was ist Erfolg?

Und worin musst Du erfolgreich sein? Das muss jeder für sich definieren. Ist es beispielsweise…

  • Erfolg im Beruf?
  • Erfolg in der Liebe?
  • Erfolg bei sportlichen Herausforderungen?

Eins ist sicher: Stillstand ist der Tod. Erfolgreiche Menschen wissen, dass sie sich weiterentwickeln müssen und sie tun das gerne, sind offen für neue Erfahrungen. Sie können und sollten von solchen Menschen lernen, sich ein neues Mindset zulegen. Umgib dich sich mit Menschen, die ähnliche Erfahrungen wie dich gemacht haben, aber ihre alten Denkmuster überwunden haben. Natürlich können bestimmte Wesenszüge wie eine Sensibilität bei Niederlagen oder Rückschlägen dazu beitragen, dass wir ein gewisses Mindset entwickeln. Manche Studien mit Jugendlichen und Studenten belegen ebenso, dass sich das Mindset durch Interaktionen absolut entwickeln und ändern lässt. Und dass positives Denken dabei helfen kann, nicht nur den Druck zu reduzieren, sondern auch zur Gesundheit beiträgt, wurde bereits vor langer Zeit in der Psychologie erkannt.

Das eigene Mindset zu ändern ist ein Prozess. Anfangen solltest Du dabei mit folgenden Tipps:

  • Sei offen für Neues.
  • Nimm  neue Herausforderungen an und lerne, mit Niederlagen umzugehen.
  • Fehler zu machen gehört zum Leben dazu, Rückschläge ebenfalls.

Sprichwörter wie Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. drücken genau das aus: Wenn Du etwas erreichen willst, musst Du etwas dafür tun, aktiv werden. Dazu gehört nicht nur die Bereitschaft, Neues zu lernen, sondern auch neue Wege zu beschreiten; wenn etwas auf eine Art nicht funktioniert hat, kann es immer noch auf eine andere Art funktionieren.

  • Nur Geduld

Viele neigen dazu, sich mit negativen Glaubenssätzen selbst zurückzuhalten, indem sie in Gedanken immer die alten Erfahrungen oder Zuschreibungen wiederholen: Ich kann das nicht. Ich bin zu ungeschickt/dumm…

  • Nimm  die Herausforderung an.

    Solltest Du auf der Arbeit eine Aufgabe zugewiesen bekommen, die dir schwierig erscheint und womit Du nicht vertraut bist, versuche es dennoch. Auch wenn es mühevoll ist, wirst Du beim nächsten Mal damit besser zurechtkommen. Bemühe Dich, dann wirst Du auch Fortschritte erzielen.

  • Bleib realistisch.

    Werde in deinen Ansprüchen nicht zu perfektionistisch. Es gibt immer etwas zu verbessern. Trainiere deine Fähigkeiten und versuche, neue hinzuzulernen.

  • Lerne  mit Rückschlägen umzugehen.

    Nur weil etwas nicht auf Anhieb klappt, heißt es nicht, dass Du versagt hast, Du musst vielleicht lediglich einen anderen Ansatz wählen. Sag dir, dass Du es fast geschafft hast. Aber am allerwichtigsten:

  • Feiere Deine Erfolge.

    Nicht nur die großen, sondern auch die kleinen. Schritt für Schritt arbeite mit dir selbst voran und das solltest Du auch gebührend anerkennen.