Selbstentwicklung: Hast Du den Mut zu Veränderungen?

Nicht immer verfügen wir über die Fähigkeiten, die für unsere Ziele relevant sind. Das Gute: Man lernt nie aus. Du kannst Deine Selbstentwicklung aktiv angehen und dich selbst fördern. Welche Möglichkeiten hast Du?

Die Selbstwicklung spielt eine große Rolle im Kontakt mit anderen Menschen und trägt zu Erfolg oder Misserfolg bei. Dabei lässt sich gar nicht genau sagen, welche Eigenschaft wichtiger ist oder dass es ausschließlich bestimmte Eigenschaften sein müssen.

Meiner Erfahrung nach ist beispielsweise Durchsetzungsvermögen eine Eigenschaft, die für den Erfolg wichtig ist. Selbstentwicklung kann als Synonym zu Selbstmanagement, Selbstcoaching und Zeitmanagement verstanden werden. Abhängig davon, welchen Bereich Du verändern willst, änderst Du Deine Routinen und Lebensgewohnheiten.

Du willst etwas für deine Gesundheit tun, also bau mehr Sport in deinem Zeitplan ein. Du willst abnehmen, also integriere gesündere Lebensmittel in deinem Nahrungsplan. Du kommst nie mit deiner Zeit aus und jagst den Deadlines ständig hinterher, also erledige als erstes an die unangenehmen Aufgaben und widme dich dann den angenehmen.

Selbstentwicklung kann ebenso lebenslanges Lernen bedeuten. Du hast festgestellt, dass die Tätigkeiten an deinem alten Arbeitsplatz dich nicht mehr befriedigen. Denk nach über eine Fortbildung, mit der Du auf bereits bestehende Kenntnisse in deinem Beruf aufbauen kannst.